claymaa@web.de

Was ist Modelliermasse?

Es gibt die verschiedensten Modelliermassen, darunter auch solche, die an der Luft aushärten. In diesem Blog geht es aber um die backofenhärtende Variante. Mit ihr lassen sich auch filigrane Figuren, Muster und kleine Gegenstände herstellen, die nach dem Härten formstabil sind.

Der Hauptbestandteil ist PVC (Polyvinylchlorid), ein Kunststoffpulver, das bei Hitze geliert. Daher auch die häufig verwendete englische Bezeichnung „polymer clay“. Wahrscheinlich wegen der wenig wohlklingenden Übersetzung „Polymerton“, wird aber meist der umfassendere Begriff „Modelliermasse“ verwendet.
Dieser Begriff ist im deutschen auch wenig bekannt, da „Fimo“ als bekannteste Marke häufig als Synonym für backofenhärtende Modelliermasse verwendet wird.

Das Spektrum an Modelliermassen ist tatsächlich ziemlich groß, im Folgenden stelle ich die bekanntesten Marken vor.

Fimo Armband aus Perlen mit Cane Muster, Modelliermasse

Fimo

Fimo ist die wohl bekannteste und am meisten verwendete Modelliermasse in Deutschland, die auch ich auch vorwiegend benutze. Sie ist in den meisten Bastelgeschäften und einigen Baumärkten oder im Internet erhältlich.
Seinen Ursprung hatte Fimo schon Mitte der 20. Jahrhunderts. Heute wird sie von Staedtler vermarktet und ist in einer großen Vielfalt an Farben und Effekten erhältlich.  
Je nach Variante ist das Fimo meist als Standardblock (57g) in Halbblöcken als Set (25g) oder als Großblock (350g) erhältlich.

Fimo Soft

Fimo Soft ist als Basis-Knete in den meisten Farben erhältlich. Sie wird häufig Einsteigern empfohlen, weil sie weich und daher gut formbar ist. Jedoch kann ich sie auch Fortgeschrittenen empfehlen, gerade wenn es um die Herstellung von Canes geht, bei denen eine weiche Textur nicht von Nachteil ist. 

Tipp: fühlt sich das Fimo zu weich an, kann es auch kurz in den Kühlschrank oder ausgerollt zwischen Papier gelagert werden, da das dem Fimo Feuchtigkeit entzieht

Fimo Effect

Fimo Effect ist der Soft-Variante sehr ähnlich, ist jedoch wie der Name schon verrät, mit besonderen Effekten ausgestattet. Mit Fimo Effect in metallic, glitter, edelstein, pastell, leuchtend und weiteren Sorten können besondere Wirkungen erzielt werden. Ich verwende gerne die transparenten Farben zum Beispiel bei Teelichtern, da so schöne Effekte erzielt werden können, wenn das Licht durchscheint. 

Fimo Professional

Die Professional-Masse ist mit ihrer festen Textur und den sehr feinen Farbpigmenten für Fortgeschrittene gedacht. Wer sehr filigrane Projekte, z.B. Figuren gestalten möchte, ist mit Fimo Professional gut beraten. Dafür gibt es auch die spezielle Sorte „Fimo professional doll art“ in hautfarben, die sich für sehr detailreiche Figuren oder Puppen eignet.  Die Masse wird in Blöcken von 85g (größer als Fimo Soft) und dem Großblock (350g) verkauft.

Fimo Leather-effect

Relativ neu ist Fimo mit Ledereffekt. Es unterscheidet sich von Fimo Effect dadurch, dass es auch nach dem Backen noch biegbar und geschnitten, ausgestanzt oder zusammengenäht werden kann. Auf diese Weise lassen sich kleine Gegenstände, wie Schlüsselanhänger oder Accessoires gestalten. 
Das eröffnet ganz neue Gestaltungsmöglichketien.

Fimo Kids

Die Masse ist besonders für kleine KünstlerInnen geeignet, da sie besonders weich ist. Sie ist als Set in drei Schwierigkeitsgraden erhältlich, die Farben für verschiedene Figuren enthalten und sollen so Feinmotorik, räumliches Denken und Kreativität fördern.

Premo und Sculpey

Die Modelliermassen Premo und Sculpey von Polyform sind Marktführer in den USA, in Deutschland jedoch wenig bekannt. Daher sind sie hierzulande praktisch nur im Internet erhältlich. Unter dem Namen Sculpey gibt es verschiedene Clay-Varianten für unterschiedliche Zwecke, wie zum Beispiel „Super Sculpey“ speziell zum Modellieren.
Am meisten verbereitet sind jedoch die Sorten „Sculpey III“ und „premo“, wobei letzteres eine etwas festere Konsistenz besitzt. Beide sind in 57g Blöcken erhältlich.

Cernit

Die Cernit Modelliermasse ist auch eher im englischsprachigen Raum bekannt, obwohl sie aus Belgien kommt. Ähnlich wie bei anderen Herstellern gibt es die Knete in einer großen Farben- und Effektvielfalt, darunter zum Beispiel Neon- und Glamourfarben.
Die Basisvariante ist Cernit Number One (57g oder 250 bzw. 500g), das durch einen porzellanartigen Glanz nach dem Backen auffällt. Meiner Erfahrung nach gehört sie zu den Massen mit einer etwas festeren Textur.

Kato Polyclay

Katoclay wurde von der polymer-clay Künstlerin Donna Kato für die Firma Van Aken International entworfen, und richtet sich daher besonders an Künstler. Es soll besonders formstabil und farbintensiv sein, die 57g Blöcke sind aber hierzulande schwer erhältlich.

Andere Modelliermassen

Mittlerweile gibt es auch einige Nicht-Marken-Produkte, die teilweise Abstriche bei der Qualität oder Verarbeitung machen müssen, aber häufig günstiger sind und im Set geliefert werden. Das empfiehlst sich vielleicht für preisbewusste Einstiger.

  • Tipp: Wer größere Kunstwerke modellieren möchte oder eine Füllmasse benötigt und auf eine große Farbauswahl verzichten kann, kann auf größere Packungen backofenhärtender Modelliermasse zurückgreifen. Ein Beispiel ist „Creall Therm Junior“, dass weicher und nur in fünf Farben verfügbar, aber in 500g bis 2kg Eimern günstiger für größere Projekte ist
  • Außerdem gibt es mittlerweile eine große Auswahl an lufthärtenden Modelliermassen. Sie eignen sich eher für größere, weniger filigrane Projekte und sind nur in wenigen Farben verfügbar, dafür entfällt das Backen. Sie können außerdem nach dem trocknen angemalt werden.

Mischbarkeit

Mit dem in Deutschland gut erhältlichen Sortiment von Fimo kommt man schon ziemlich weit. Wer sich nicht für eine Marke entscheiden kann, für den gibt es eine gute Nachricht: Grundsätzlich lassen sich alle vorgestellten ofenhärtenden Modelliermassen miteinander vermischen und dadurch richtige Kunstwerke kreieren. Falls eine Masse zu weich ist kann man sie in den Kühlschrank geben und wenn die Backtemperaturen variieren, am besten die Höchste wählen.

Menü schließen